Archiv der Kategorie: Allgemein

Erfolgreiches Wochenende für Jungend- und Verbandsligateams

 

Coaches unter sich

Am letzten Wochenende spielten sowohl die Herren als auch die Jugend jeweils auf heimischen Platz. Am Samstag waren die Lübecker Lizards   zu Gast. Termin- und verletzungsbedingt konnten die Eidechsen leider nicht in Bestbesetzung antreten. Beide Spiele des Doubleheaders wurden durch 10-Run-Mercy-Rule gewonnen. Das Endergebnis des ersten Spieles lautet 15:5. Das zweite Resultat war noch deutlicher 16:1. Die Skunks sind somit die einzige Mannschaft, die in der Nordeutschen Verbandsliga noch ungeschlagen ist.

Teambriefing

Die Lakers Jugend hatten am Sonntag die Kieler Seahawks zu Gast. Starting Pitcher auf Lakers Seite war Timo. Die Kieler begannen mit dem frisch gekürten U12 Nationalspiel Marc auf dem Mound, der mittels Zweitspielrecht die Seahawks verstärkt. Im ersten Inning gelang beiden Mannschaften ein Run. Danach entwickelte sich ein spannendes Pitcherduell. Die Innings 2 bis 5 blieben auf beiden Seiten  ohne Punkte.

Focussierung beim AT BAT

Im fünften Inning mußte auf Grund der Pitcher Beschränkung Kiel einen Reliverpitcher einsetzen. Den Lakers gelang es durch Base on Balls und einen Hit durch Artur Runner auf Scoring Position zu bringen, die  Timo eigentlich nach Hause schlagen wollte. Der Coach der Seahawks zog es in dieser Situation jedoch vor,  Timo einen Intentional Walk (Vorrücken auf das erste Base ohne Pitching)  zu geben um Punkte zu vermeiden.

„Klein“ vs. „Groß“ wer wird Sieger?

Die taktische Finte ging aus Sicht der Gäste perfekt auf da die nächsten Batter Strike Out gingen. Im oberen Teil des sechsten Innings gelang den Seahawks, auf Grund des starken Pitchings von Timo, nichts nennenswertes. Drei Batter – neun Pitches – drei Strike Out. Im sechsten Inning unten – die Lakers kamen mit dem neuen Pitcher besser klar – gelangen Hits. Zusätzlich konnten die Lakers aus Errors der Gäste Nutzen ziehen. Es gelangen drei Runs ehe es in das letzte und entscheidende Inning gehen sollte.

Timo pitcht „no Hitter“

Timo immer noch auf dem Mound hatte bis dahin von den 24 möglichen Battern bereits 21 gesehen, so dass bei etwaigen Hits eine Auswechselung notwendig geworden wäre. Wie im vorherigen Inning auch machte er jedoch kurzen Prozess – drei Batter – drei Strikes – Ballgame. Fazit – es war ein Arbeitssieg der Lakers bei dem jeder Spieler der doch noch recht jungen Mannschaft  seinen Teil zum Erfolg beigetragen hat. Für die Statistik – Win für Timo als Pitcher mit einem „No Hitter“!

Endstand 1:4

Somit bleibt die Jugend der  Lakers ebenfalls ungeschlagen in der Saison.

Saisonstart 2018 in der Verbandsliga

Bei schönem Wetter, mit Temperaturen um 17° und viel Sonnenschein, ist die Spielgemeinschaft Skunks/Lakers in die Season 2018 gegen die Dragoons gestartet.
Mit 14 Spielern ging es im Match 1 an den Start. Unser Training hat sich ab dem ersten Inning bezahlt gemacht und es wurde in der Defense von Anfang an konzentriert und ruhig keine Runs zugelassen.
Tom Bönicke, unser Pitcher im ersten Spiel, hatte die Gäste von Beginn unter Kontrolle. Wurde der Ball doch ins Feld gebracht, war die Defense bereit, um das nötige Aus zu machen. Tom B. markierte diverse Strike Outs.
Marc Bönicke, der als Catcher seinem Bruder Tom gegenübersaß, machte auch einen guten Job hinter der Platte.
Unser lead of hitter im ersten Spiel, Timo Harder, zeigte gleich mit einem Double wohin die Reise gehen soll. Sein Bruder Marc Harder wiederholte das als zweiter Schlagmann.
Unsere Coachs haben unser Team von draußen geleitet und wenn nötig das Feld gestellt. Saisonstart 2018 in der Verbandsliga weiterlesen

All Lakers Day 2018

Der „All Lakers Day“, ein traditioneller fester Termin zu Beginn des Jahres. Zu dem Mega Event am 27. Januar 2018 kamen weit über 70 hochmotivierte, spielbegeisterte Lakers, interessierte Eltern, Geschwister, Partner und Freunde. Die Halle am Waldstadion war gut gefüllt und vollgepackt mit Spaß und guter Laune!!!

In einer lockeren Atmosphäre wurde ALLEN die Möglichkeit gegeben diese tolle Sportart mitzuspielen und auszuprobieren.

Nach der kurzen Begrüßung durch den Weltbesten Coach Michael , hat Marc die ganze Truppe mit dem Warm up in Schwung gebracht!Vier bunt gemischte Mannschaften wurden zusammenstellt, es gab die Lakers white mit dem Coach Timo, Marc war Coach der Lakers blue, Coach der Lakers Dynamite war Steve  und die Lakers Rainbow wurden von Sven gecoacht. Dann ging der sportliche Teil auch schon los!

Fun, fun,  fun …..stand für alle im Vordergrund!!!!

Den „Neulingen“ im Baseball waren die Regeln nicht immer  klar verständlich,  so mussten die Profis manches mal ein Auge zudrücken.
Für das Team Dynamite hat Henrik als einziger Spieler aus der Jugend einen Homerun geschlagen. Für die gesamte Organisation dieses mega Events und das Arrangement der Coaches ein herzliches Dankeschön!!!
Zur komplette Bildergalerie geht es hier entlang —-> Bildergalerie

Erster Lakers-Familientag

„Wer den Frontpitch nicht trifft, kriegt den Ball getosst. Wer den Toss nicht trifft, geht nach Haus!“ Klare Ansage von Coach Michael Harder zum Auftakt des ersten Lakers-Familientags im Jahr 2018 an Eltern und Geschwister. Und natürlich nicht ernst gemeint, denn an diesem speziellen Tag für die Schüler-/Jugend-Spieler und deren Anhang stand einzig der Spaß im Vordergrund.Dementsprechend gab’s beim gemischten Fun Game in der Lütjenseer Sporthalle am letzten Wochenende keine Strikeouts oder weiterführenden Regelanwendungen. Schlagen, Laufen, Fangen, Werfen, drei Aus, Wechsel – das waren die maßgeblichen Anforderungen. Und die wurden von den zahlreich erschienenen „Senioren-Rookies“ bestens erfüllt. Da schlug sich die/der eine oder andere Mami/Papi tatsächlich aufs erste Base. Und die Schwester bzw. der Bruder gleich noch hinterher.
Öfter mal staunten die motivierten Little Lakers nicht schlecht, was da aus der Batter’s Box von ihren bis dahin als absolut Baseball-untauglich abgestempelten Eltern auf sie zukam: Zischende Line Drives oder raffinierte, Buntähnliche Abtropfer sorgten gar für so manchen Run. Da gab’s denn auch mal eine ermahnende Anweisung vom Head Coach (der den Spielfluss als Werfer für beide Teams mit exakten Pitches in die Strike Zone sicherte), doch etwas mehr Einsatz zu zeigen.
Am Ende gewann „Team Timo“ gegen „Team Marc“ (gleichzeitig das brüderliche Duell der Assistent Coaches) mit 8:6, wobei im letzten Halb-Inning bei zwei Aus noch zwei Runner in Scoring Position standen. Es war also äußerst knapp und spannend bis zum letzten Pitch.
„Das war genug Sport für dieses Jahr“, pustete eine erschöpfte Mutti nach Spielende beim Abklatschen – und lag damit völlig falsch. Denn im Zuge der Saisonvorbereitung folgen noch zwei weitere „Lakers Fun Times“ (17.02./25.03., jeweils 10-13 Uhr), an denen natürlich auch wieder Mama, Papa, Bruder und Schwester gefragt sind.
Alles in allem war dieser erste Familientag 2018 eine gelungene Team-Building-Maßnahme der Harder-Coaches im Hinblick auf die bevorstehende, mit Spannung erwartete neue Saison.