8. Northern Slow Pitch Cup

Am kommenden Wochenende startet bereits zum achten Mal der Northern Slow Pitch Cup im Ballpark Lütjensee. Mit dabei sind sieben Mannschaften u.a. aus Berlin, Herne, Dreieich und dem Großraum Hamburg. Wie auch in den vergangenen Jahren wird Softball Slowpitch mit Mixed Teams gespielt. First Pitch wird Samstag ca. 8:30 Uhr sein. Wenn der Zeitplan eingehalten wird startet das Finale am Sonntag 13:00 Uhr. Direkt im Anschluss erfolgt die Pokalübergabe. Wenn ihr dabei sein wollt seid ihr herzlich eingeladen das eine oder andere Match zu sehen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Junioren – Rückspiel gegen die Hamburg Stealers

Foto: C. Johannsen

Foto: C. Johannsen

An diesem Wochenende fand das erste Auswärtsspiel der Junioren statt. Angesetzt war das Rückspiel gegen die Hamburg Stealers, die ihre Juniorenmannschaft mit einigen Jugendspielern verstärkten. Im ersten Inning konnten die Skunks bereits drei Runs auf die Anzeigetafel bringen. In den folgenden Innings wurde diese Führung kontinuierlich auf 10:5 ausgebaut. Nachdem beide Mannschaften die Pitcher wechselten folgten je zwei innings ohne weitere Punkte. Im sechsten und auf Grund des Zeitlimits letzten Innings, wurde es noch einmal richtig spannend. Die Skunks als Gastmannschaft legte einen weiteren Run auf 11:5 vor. Obwohl die Skunks schnell zweit Outs erzielten nutzen die Hamburger Stealers  ihr Nachschlagrecht effektiv und verkürzten auf 11:9. Runner kamen auf das dritte und erste Base. Taktisch der Klassiker wurde das zweite Base gestohlen. Damit waren zwei Spieler in der Lage, den Ausgleich und somit die Verlängerung über das Zeitlimit hinaus zu erzwingen. Damit drohte trotz souveräner Führung über 5 1/2  Innings noch der Spielverlust. Die Coaches handelten und brachten Marc als Pitcher um das Spiel zu beenden.

Simon , Nationalspieler der U15 und in der Lage auch auf diesem

Spielnachbesprechung mit den Coaches

großen Platz einen Homerun zu schlagen, wurde taktisch mit einem intentional Walk auf die erste Base geschickt. Somit Base Loaded und eine mentale Herausforderung für den Pitcher, die jedoch perfekt gemeistert wurde. Strike Out Swinging – Ball Game – Auswärtssieg 11:9 !

 

Jugend startet ebensfalls erfolgreich in die neue Saison

Heute startete das Team der Jugend ebenfalls in die neue Saison. Bei sonnigem, jedoch noch kühlem Wetter traf man in einem Doubleheader auf die aus Hamburg angereisten Knights. Gespielt wurde bei den Großhansdorfer Skunks. Als Heimmannschaft ging es als erstes in die Verteidigung. Timo als Pitcher spielte souverän die maximal mögliche Anzahl an Schlagmännern, ehe er von Pit im letzten Inning auf dem Mound abgelöst wurde. Im ersten Inning konnten beide Mannschaften je einen Punkt erspielen. Im zweiten Inning konnten sowohl die Knights als auch die Lakers nicht scoren. Im dritten Inning legten die Knights drei Punkte vor, die Lakers antworteten ihrerseits jedoch mit fünf Punkten und gingen mit 4:6 in Führung. Im Inning vier erzielten beide Mannschaften jeweils zwei Runs. 6:4. Das fünfte Inning eröffneten die Gäste mit zwei weiteren Punkten zum 8:8 Ausgleich. Die Partie war sehr ausgeglichen und die erstaunlich zahlreich erschienen Zuschauer sahen alles was ein gutes Baseballspiel ausmacht. Tolle Strikeouts an der Homeplate, harte Hits zum Flyout, schöne Plays im Infield  zum First Base  und die Krönung – drei sehr sehenswerte Homeruns. Die Lakers durften nachschlagen und erzielten den winning run zum 8:9 Endstand. Nach einer kurzen Pause ging es dann sogleich weiter. Die Lakers  in der Rolle der „Gäste“ waren als erste am  Schlag. Nach nicht einmal drei Minuten wechselte jedoch das Schlagrecht (Flyout in den Handschuh des Shortstops,  zweimal Groundout an First base). Jedoch auch die Knights konnten diesen Vorteil nicht nutzen (Strikeout, Groundout an First und Second). Nach dem zweiten Inning stand es 1:1. Den Vorentscheid brachte das dritte und vierte Inning mit jeweils drei bzw. zwei Runs für die Lakers. Als Pitcher hielten Hannah, später dann nach Auswechslung Lea in Zusammenarbeit mit den Verteidigern die Knights kurz und ließen keinen weiteren Run zu. Endstand 6:1. Auch wenn das Endergebnis es scheinbar nicht so aussehen lässt, die Mannschaften waren über weite Teile der Partie ausgeglichen. An dieser Stelle einen besonderen Dank an die mitgereisten Zuschauer auf Seiten der Knights die beim Abbau tatkräftig mit anpackten.

   

Mit diesen Ergebnissen auf den Anzeigentafeln könnte die Saison weitergehen 🙂 !

Gelungener Saisonstart der Junioren

Auch in diesem Jahr starten die Junioren der Lütjensee Lakers in einer Spielgemeinschaft unter dem Namen der Großhansdorfer Skunks im Ligabetrieb des S/HBV. Gleich zum Saisonauftakt wurden die Hamburg Stealers im ersten Heimspiel begrüßt. Der April macht wettertechnisch seinem Namen alle Ehre, so dass es die eine oder andere Regenunterbrechung gab. Allerdings ließen sich die Junioren nicht vom Wetter beeindrucken. Auf dem Mound standen Tom und Marc die das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatten. Beim Gegner gab es die eine oder andere Infieldschwäche, die zu zusätzlichen Runs und Steals führten. Am Ende hieß es dann 10:0 für die Skunks. Herzlichen Glückwunsch – weiter so! Allerdings darf dieser shot out nicht überbewertet werden, da einige Stammspieler der Stealers auf Grund von Kadermaßnahmen der DBA nicht anwesend waren.

Lakers beenden die Winterseries erfolgreich

Nach einer fulminanten  Aufholjagd konnte die Jugend in der Spielgemeinschaft mit den Großhansdorfern Skunks gestern noch den zweiten Platz hinter den Hamburger Stealers  erkämpfen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung insbesondere in der Defense konnte sich die Mannschaft noch knapp mit 0,5 Punkten Vorsprung an den Kieler Seahawks vorbei schieben.  Bemerkenswert ist, dass diese Platzierung in nur zwei Turniertagen erspielt wurde.  Auch die Schüler wurden nach drei Turniertagen vom TC (technical commisioner) mit dem zweiten Platz belohnt. Neben dem Team North Stars Mix, das sich durch Teile der U12 Landesauswahl und spielwilligen Schülern zusammensetze, haben die Lakers als einzige Mannschaft an allen Veranstaltungen teilgenommen. Auch wenn  die Leistungen in der Halle nur bedingt auf die Freiluftsaison anwendbar sind, läßt die geschlossene Mannschaftleistung der Jugend auf eine gute Platzierung hoffen. Verstärkt wird die U15 durch Artur und Pit von den Schülern. Da sieben  Mannschaften in der Kategorie Jugend II in das Spielgeschehen eingreifen werden, warten insgesamt zwölf Spiele auf die U15.