Ereignisreiches Wochenende

Foto: C. Johannsen / C. Schnebel
Foto: C. Johannsen / C. Schnebel

Am Wochenende 30.9. / 1.10. nahmen die Lütjensee Lakers gleich an zwei Veranstaltungen teil. Der TSV Lütjensee als Dachverein der Lakers richtete am Samstag ein Sportfest hinter der Grundschule aus um unter anderem das Projekt „Kunstrasen“ weiter voranzutreiben. Die Lakers nutzen das Event um sich einmal mehr vorzustellen und ggf. neue Mitglieder für einen der vielseitigsten Sportarten zu begeistern. Start war um 11:00 Uhr. Aufgebaut war eine Schlagwand, ein Minifeld sowie eine Station bei der man sich im Pitchen (Werfen) durch die Strike Zone ausprobieren konnte. Der Besucherstrom war bis zum Mittag hoch, so dass der unterbesetzte Stand leider nicht alle Interessenten sofort aufnehmen konnte. Dies erklärt auch warum es leider keine Fotos der Veranstaltung gibt. Trotzdem wurde niemand weggeschickt und eine Vielzahl von Kinder, Jugendliche und Erwachsenen probierten sich vor allem im Batting, dies sowohl vom Tee als auch mit zu getossten Bälle.   Flyer und die Adresse unsere Homepage wurden dankend angenommen mit der Zusage ggf. einmal beim Probetraining vorbeizuschauen.

Foto: C. Johannsen / C. Schnebel

Die Zweite Veranstaltung fand im Ballpark der Lakers am Sonntag statt. Der S/HBV richtete erstmalig für alle Nachwuchsaltersklassen ein Allstar Game aus. Bei bestem Baseballwetter war die Veranstaltung bestens besucht. Aus zahlreichen Vereinen, leider nicht aus allen, nominierten die n Trainer Spieler die sich während der Saison besonders hervorgetan hatten.

Foto: C. Johannsen / C. Schnebel

Je zwei Teams spielten gegeneinander mit am Ende sehr knappen Resultaten. Zum Saisonabschluss stand diesmal der Spaß am Spiel im Vordergrund was in allen Altersklassen ausnahmslos gelang. Bleibt zu hoffen, dass sich diese Veranstaltung nächstes Jahr wiederholt und sich im Nachwuchsbereich wie bei den „Großen“  ein Allstar Game etabliert. Noch mehr Fotos vom Allstar Game gibt es auf der Seite des Verbandes.

Jugend – Sieg zum Saisonabschluss

Zum Sasionsabschluss trat die Jugend heute im Auswärtsnachholspiel gegen die Kieler Seahawks an. Erstmals mit dabei waren Nomar und Finn, die auch gleich, auf Grund von krankheitsbedingten Ausfällen, zum Einsatz kamen. Viele Spieler kamen auf Positionen zum Einsatz auf denen sie in dieser Saison noch nicht gespielt hatten. Das Team startete hochmotiviert in die Partie und ließ über alle Innings nichts anbrennen. Unterstützung fand das Team auch erstmal durch Bat Boy Tommy, so dass sich die Batter voll und ganz auf ihre Aufgabe am Schlag konzentrieren konnten. Gute Hits sowohl von den routinierten Spielern als auch der Rookies sicherten den niemals in gefahrkommenden Sieg der Lakers. Resultat 7:2. Somit schließen die Lakers die Saison punktgleich mit den Hamburger Stealern ab, die jedoch Platz eins behalten. Im direkten Vergleich konnten sich die Stealers durchsetzen. Eine Gesamtfazit aller Mannschaften wird nach Absolvierung der letzten Nachholespiele in Kürze hier veröffentlicht.

 

 

Herren – Letztes Heimspiel der Saison mit erfolgreichem Abschluss

In der Verbandsliga der Herren hieß der Gegner im letzten Heim Doubleheader  der Saison Hanseatics aus Hamburg. Bei hervorragenden Bedingungen  gewannen die Skunks / Lakers die erste Partie mit 8:2. Im zweiten Spiel tat sich das Team schwerer. Bis zum fünften Inning ließen beide Teams keinen Run zu. Die Hanseatics legten im oberen Teil des sechsten Innings einen Run vor. Die Skunks / Lakers konnten jedoch sofort mit zwei Runs antworten. Leider hielt dieser Vorsprung nicht und die Gäste glichen mit einem weiteren Run aus. Im letzten Inning konnte keiner der beiden Mannschaften einen weiteren Run erzielen, so dass es in die  Verlängerung ging. Zum Redaktionsschluss dauerte das Spiel noch an. Ergebnisse werden nachgereicht.

Junioren – Am Ende hielt die Null

Teambesprechung vor Spielbeginn

Heute spielten die Junioren U18 ihr achtes Pflichtligaspiel gegen die Hamburger Knights. Eingeladen hatten diese auf den besten norddeutschen Platz am Langenhorst. Starting Pitcher bei den Knights war Jonathan. Der erste  Pitch wurde von den Skunks prompt zu einem satten Basehit verwandelt, der im weiteren Verlauf auch in einen Run gewandelt werden konnte.   Keine weitere Runs für die Skunks / Lakers im ersten Inning. Die Antwort der Knights – zwei Runs  im unteren Teil des Innings. Die Zuschauer freuten sich bereits, bei herrlichem Baseballwetter, auf ein kurzweiliges, spannendendes Spiel. Im zweiten Inning glichen die Skunks aus und dann folgte ……eine ganze Weile nichts. Ordentliches Pitching und solide Defense beider Mannschaften ließen das Match bis in das siebente Inning vor sich hinplätschern. Somit ging es nach Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Inning 8 – keine weiteren Runs für beide Mannschaften. Auch der Pitcherwechsel auf Seiten der Skunks brachte weitere Strikes und kurze Wechsel. Im zehnten Inning brachten die Knights dann einen neuen Pitcher. Auch hier sah es nach dem ersten at bat so aus als ob die Serie der Strike Outs  weitergehen sollte. Dann allerdings schepperte Jan in die Lücke zwischen Second und First Baseman. Steal Second – Scoring Position – Hit und die Skunks führten 3:2. Ein Ruck ging durch das Team. Die weiteren Batter wollten punkten. Dies gelang in diesem Inning dann sehr erfolgreich. 6:2 am Ende des zehnten Innings. Nun waren die Knigths am nachschlagen hatten jedoch gegen Pitcher Marc kein wirkliches Rezept – Endstand 6:2. Damit haben sich die Skunks bereits die diesjährige Meisterschaft vor dem möglichen Nachholspiel  mit 8:0 gewonnenen Spielen gesichert.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

Lakers Jugend Erfolg des Hinspiels nicht wiederholbar

Erstmalig in dieser Saison verlor die Lakers Jugend am gestrigen Freitag ein Ligapflichtspiel. Zu Gast waren die Stealers aus Hamburg. Im Top des ersten Innings wurde nur ein run zugelassen und gleich mit vier Punkten auf der Anzeigetafel sehr gut vorgelegt. Im zweiten Inning waren die Gäste dann jedoch warmgespielt, die Lakers nach einer langen Woche auch nicht mehr ganz konzentriert, so dass die Stealers einmal komplett die Lineup scorten und acht weitere Runs auf die Anzeigetafel brachten. Trotz dieses deutlichen Ergebnisses bemühten sich die Lakers zurückzukommen und machten sowohl Punkte bzw. spielten die Innings zu Null.  Am Ende waren jedoch die Pitches der Stealers insbesondere von Tönnis an diesem Tag für die Lakers eine zu große Nummer. Der eine oder andere Homerun in Nachbars Garten sorgte für das Endergebnis 7 zu 15.