Erster Lakers-Familientag

„Wer den Frontpitch nicht trifft, kriegt den Ball getosst. Wer den Toss nicht trifft, geht nach Haus!“ Klare Ansage von Coach Michael Harder zum Auftakt des ersten Lakers-Familientags im Jahr 2018 an Eltern und Geschwister. Und natürlich nicht ernst gemeint, denn an diesem speziellen Tag für die Schüler-/Jugend-Spieler und deren Anhang stand einzig der Spaß im Vordergrund.
Dementsprechend gab’s beim gemischten Fun Game in der Lütjenseer Sporthalle am letzten Wochenende keine Strikeouts oder weiterführenden Regelanwendungen. Schlagen, Laufen, Fangen, Werfen, drei Aus, Wechsel – das waren die maßgeblichen Anforderungen. Und die wurden von den zahlreich erschienenen „Senioren-Rookies“ bestens erfüllt. Da schlug sich die/der eine oder andere Mami/Papi tatsächlich aufs erste Base. Und die Schwester bzw. der Bruder gleich noch hinterher.
Öfter mal staunten die motivierten Little Lakers nicht schlecht, was da aus der Batter’s Box von ihren bis dahin als absolut Baseball-untauglich abgestempelten Eltern auf sie zukam: Zischende Line Drives oder raffinierte, Buntähnliche Abtropfer sorgten gar für so manchen Run. Da gab’s denn auch mal eine ermahnende Anweisung vom Head Coach (der den Spielfluss als Werfer für beide Teams mit exakten Pitches in die Strike Zone sicherte), doch etwas mehr Einsatz zu zeigen.
Am Ende gewann „Team Timo“ gegen „Team Marc“ (gleichzeitig das brüderliche Duell der Assistent Coaches) mit 8:6, wobei im letzten Halb-Inning bei zwei Aus noch zwei Runner in Scoring Position standen. Es war also äußerst knapp und spannend bis zum letzten Pitch.
„Das war genug Sport für dieses Jahr“, pustete eine erschöpfte Mutti nach Spielende beim Abklatschen – und lag damit völlig falsch. Denn im Zuge der Saisonvorbereitung folgen noch zwei weitere „Lakers Fun Times“ (17.02./25.03., jeweils 10-13 Uhr), an denen natürlich auch wieder Mama, Papa, Bruder und Schwester gefragt sind.
Alles in allem war dieser erste Familientag 2018 eine gelungene Team-Building-Maßnahme der Harder-Coaches im Hinblick auf die bevorstehende, mit Spannung erwartete neue Saison.

Coach Karen’s Saisonabschluss

Die Freiluftsaison ist nun endgültig vorbei und damit heißt es Abschied nehmen.  Coach Karen verlässt das Trainerteam der Lakers / Skunks nach über 10 Jahren (!) erfolgreicher Arbeit im Schüler- und Jugendbereich.  Die Lütjensee Lakers, dessen Gründungsmitglied sie ist, sagen Danke für die zahlreichen Stunden und Einsätze im Sinne der Kids und den Lakers. Wir wünschen ihr alles Gute auf dem weiteren Weg! Sicherlich werden sich die Wege neben oder auch auf dem Diamond, bei dem einen oder anderen Spiel, wieder kreuzen. Als Coach endet dieser Weg jedoch vorerst. Die T-Baller des Anfangs müssen ab der Saison 2018 nun altersbedingt in den Herrenbereich wechseln. Zahlreiche Erfolge konnten in den zurückliegenden Jahren erzielt werden, alle zu nennen würde diesen Artikel sprengen. Genannt seien aber die Erfolge der Schülerteams beim Little Lakers Cup, der neunmal gewonnen werden konnte, zahlreiche erste Plätze, bei den durch den S/HBV veranstalteten Winterseries und die erfolgreiche Teilnahme an der U12 Deutschen Meisterschaft. Neben den Erfolgen mit der eigenen Mannschaft, wurden unter ihrer Mitwirkung bei den Lakers auch Kaderspieler entwickelt, die  Erfolge mit der Landesauswahl des Verbandes und sogar auf internationaler Ebene feiern konnten.

Zusätzlich zu ihrer Tätigkeit  als Trainerin war sie an Schulen im Einzugsgebiet unterwegs, um in Form von Arbeitsgemeinschaften oder im Rahmen der offenen Ganztagsschule Schülern die ersten Schritte des Sports nahezubringen und bei ihnen den Funken Begeisterung für eine der vielseitigsten Sportarten überspringen zu lassen. Nochmals vielen Dank Coach Karen – Alles Gute!

 

Saisonabschluß 2017 bei den Lakers / Skunks

Mit dem Umzug in die Halle zum Wintertraining ist es Zeit für ein kurzes Resümee der vergangenen Saison.

Die Spielgemeinschaft aus Großhansdorfer Skunks und Lütjensee Lakers trat in  drei Ligen bzw. Altersklassen an. Die Herren im letzten Jahr aus der Landesliga aufgestiegen, erspielten sich sehr erfolgreich den dritten Platz der Liga. Neben den Baltics waren die Herren, die in den Farben der Skunks an den Start gingen, die einzige Mannschaft die alle regulären Partien absolvierten. Dies mit einem relativ jungem Team welches durch Juniorenspieler ergänzt wurde. Gerade die Juniorenspieler waren beim Pitching eine sichere Bank und hatten entscheidenen Anteil am Erfolg. Das Team entwickelte sich über die Sasion kontinuierlich und hat von Spiel zu Spiel besser zueinander gefunden. Insofern lässt das gute Abschneiden sehr Positives für die nächsten Jahren erwarten. Einige Bestleistungen konnten die Skunks auch in den Statistiken verbuchen. Details sind auf der Seite des Verbandes hier nachzulesen: —–> Stats Verbandliga

Saisonabschluß 2017 bei den Lakers / Skunks weiterlesen

Ereignisreiches Wochenende

Foto: C. Johannsen / C. Schnebel
Foto: C. Johannsen / C. Schnebel

Am Wochenende 30.9. / 1.10. nahmen die Lütjensee Lakers gleich an zwei Veranstaltungen teil. Der TSV Lütjensee als Dachverein der Lakers richtete am Samstag ein Sportfest hinter der Grundschule aus um unter anderem das Projekt „Kunstrasen“ weiter voranzutreiben. Die Lakers nutzen das Event um sich einmal mehr vorzustellen und ggf. neue Mitglieder für einen der vielseitigsten Sportarten zu begeistern. Start war um 11:00 Uhr. Aufgebaut war eine Schlagwand, ein Minifeld sowie eine Station bei der man sich im Pitchen (Werfen) durch die Strike Zone ausprobieren konnte. Der Besucherstrom war bis zum Mittag hoch, so dass der unterbesetzte Stand leider nicht alle Interessenten sofort aufnehmen konnte. Dies erklärt auch warum es leider keine Fotos der Veranstaltung gibt. Trotzdem wurde niemand weggeschickt und eine Vielzahl von Kinder, Jugendliche und Erwachsenen probierten sich vor allem im Batting, dies sowohl vom Tee als auch mit zu getossten Bälle.   Flyer und die Adresse unsere Homepage wurden dankend angenommen mit der Zusage ggf. einmal beim Probetraining vorbeizuschauen.

Foto: C. Johannsen / C. Schnebel

Die Zweite Veranstaltung fand im Ballpark der Lakers am Sonntag statt. Der S/HBV richtete erstmalig für alle Nachwuchsaltersklassen ein Allstar Game aus. Bei bestem Baseballwetter war die Veranstaltung bestens besucht. Aus zahlreichen Vereinen, leider nicht aus allen, nominierten die n Trainer Spieler die sich während der Saison besonders hervorgetan hatten.

Foto: C. Johannsen / C. Schnebel

Je zwei Teams spielten gegeneinander mit am Ende sehr knappen Resultaten. Zum Saisonabschluss stand diesmal der Spaß am Spiel im Vordergrund was in allen Altersklassen ausnahmslos gelang. Bleibt zu hoffen, dass sich diese Veranstaltung nächstes Jahr wiederholt und sich im Nachwuchsbereich wie bei den „Großen“  ein Allstar Game etabliert. Noch mehr Fotos vom Allstar Game gibt es auf der Seite des Verbandes.

Jugend – Sieg zum Saisonabschluss

Zum Sasionsabschluss trat die Jugend heute im Auswärtsnachholspiel gegen die Kieler Seahawks an. Erstmals mit dabei waren Nomar und Finn, die auch gleich, auf Grund von krankheitsbedingten Ausfällen, zum Einsatz kamen. Viele Spieler kamen auf Positionen zum Einsatz auf denen sie in dieser Saison noch nicht gespielt hatten. Das Team startete hochmotiviert in die Partie und ließ über alle Innings nichts anbrennen. Unterstützung fand das Team auch erstmal durch Bat Boy Tommy, so dass sich die Batter voll und ganz auf ihre Aufgabe am Schlag konzentrieren konnten. Gute Hits sowohl von den routinierten Spielern als auch der Rookies sicherten den niemals in gefahrkommenden Sieg der Lakers. Resultat 7:2. Somit schließen die Lakers die Saison punktgleich mit den Hamburger Stealern ab, die jedoch Platz eins behalten. Im direkten Vergleich konnten sich die Stealers durchsetzen. Eine Gesamtfazit aller Mannschaften wird nach Absolvierung der letzten Nachholespiele in Kürze hier veröffentlicht.