Den Alligators die Zähne gezogen

Bestes Wetter, ein ungefährdeter Sieg und hervorragendes Catering – so schön kann Jugend-Baseball im Lütjenseer Waldstadion sein. Gegen die Elmshorn Alligators fuhren unsere Little Lakers mit einem 16-4 den zweiten Win der Saison ein.

Nach Easy going sah es zum Auftakt allerdings erst mal gar nicht aus. Ruckzuck hatten sich die Elmshorner Top-Batter Heidi und Bruno durch satte Hits auf Base geschlagen. Mit 0-3 kam die Harder-Truppe gerade so mit nur einem blauen Auge aus dem ersten Halbinning heraus.

Doch da die Gäste an diesem Tag keinen „hauptamtlichen“ Werfer aufbieten konnten, drehte sich das Blatt sofort wieder. Durch mehrere Walks und Wild pitches luden sich die Bases von selbst – und es hagelte acht Runs für die Lakers. „Ohne echten Pitcher kann man eben nur beim Teeball oder Toss game gewinnen“, brachte ein Zuschauer die Situation auf den Punkt.

“Männer, wenn schlagbare Bälle kommen, müssen wir auch draufhauen!” Coach Michael fordert von seinen Little Lakers mehr Mut at bat

Als erster Lütjenseer traf Shortstop Elias einen schlagbaren Ball und kam gleich zu einem RBI double. Im weiteren Spielverlauf schaffte er noch einen zweiten Hit und insgesamt drei Runs – so viel wie kein anderer. Ansonsten wurde, als sich das Pitching der Allies im 3. und 4. Inning stabilisierte, viel zu wenig geschwungen. Eine Strikeout-anfällige Zurückhaltung, die der Unerfahrenheit unserer Anfänger-Kids geschuldet ist. Aber das ist normal und geht vorbei. Nach nur vier Innings (8-3, 5-0, 2-0, 1-1), die sich über die zweistündige Spielzeit zogen, callte Plate umpire Pit schließlich „Ballgame“.

Am kommenden Samstag (21.5.) treten unsere Little Lakers zu ihrem nächsten Heimspiel gegen die Holm Westend 69ers an. First pitch ist um 10 Uhr.

Gegen Elmshorn spielten: Danny (2B), Elias (1B), Elias (SS), Leif (LF), Lenny (C), Lenny (RF), Liron (LF), Max (CF), Noah (3B), Tjark (2B), Tom (RF), Tommy (P)