Fast ein No-hitter gegen die Ritter

Mit einem Win beschenkte sich unser neu aufgestelltes Jugend-Team zum Auftakt der ersten „Corona-Nachsaison“. Dabei verpasste es gegen die Hamburg Knights einen Combined no-hitter um nur einen Hit im letzten Inning.

Die Coaches Marc (l.) und Michael (r.) mit ihren Little Lakers 2021: Elias, Tommy, Leif, Mika (h. v. l.), Danny, Henri, Liron (M. v. l.) und Lenny

Fast zwei Jahre ist es her, dass eine Lütjenseer U15 ein Pflichtspiel in der S/HBV-Jugendliga absolviert hat – damals, im September 2019, gabs ein 6-5 gegen die Stealers am Langenhorst. Bereits wenig später bestimmte das C19-Virus den Breitensportalltag und sorgte allerorten für gesperrte Anlagen bzw. Liga-Absagen. Heute sind die Zeiten von Artur, Pit, Ole, Henrik, Fynn & Co. längst vorbei, alle spielen mittlerweile im Junioren- und Herrenbereich, zum Beispiel bei den Lakers oder Stealers.

Neuanfang

Ein harter Umbruch also für den Lütjenseer Jugend-Baseball und das Harder-Trainerteam, erschwert durch die andauernde C19-Situation und einhergehende behördliche Auflagen. Trotzdem kamen immer wieder Kids durch Werbeaktionen oder Mundpropaganda zu Probetrainings in den Lakers-Ballpark. Einige haben Talent und Willen gezeigt, sind geblieben und tragen nun das Lütjenseer Jersey. Gemeinsam mit den verbliebenen „alten Hasen“ aus der Vor-Corona-Zeit – Elias (13), Leif (14), Lenny (12), Noah (15) und Tommy (12) – spielen sie ihre erste Saison.

Und die ging mit dem 5-2 bei den Knights schon mal vielversprechend los. Zwar haperte es vor allem an Hitting und Base running, aber das ist normal, wenn die Hälfte des Teams keine Wettkampferfahrung hat. Außerdem konnten unsere Little Lakers nur zu acht antreten (Automatisches Aus an Schlagposition 9), sodass Liron und Mika die schwierige Aufgabe bekamen, zu zweit das gesamte Outfield abzudecken.

Mound visit im Nachschlag-Inning der Knights bei einem Aus und zwei Runnern auf Base: Headcoach Marc instruiert seine Battery Tommy (P) und Lenny (C)

Doch all das führte vorerst nicht zu gegnerischen Runs, weil unser Starting pitcher Tommy einen hervorragenden Tag erwischt hatte – genau wie Catcher Lenny und Leif an 1st base. Gemeinsam bremsten sie die Ritter-Offensive bis zum letzten Inning immer wieder aus. Dann folgte der eine Hit für die Knights, der Tommy und Lenny, die sich zwischenzeitlich als Pitcher/Catcher abgewechselt hatten, ihren Combined no-hitter kostete.

In der Offense trafen allerdings auch wir nur ein einziges Mal den Ball: Mika erreichte in seinem ersten Baseball-Spiel überhaupt nach einem Grounder das erste Base. Die insgesamt fünf Runs brachten die Lakers also kurioserweise ausschließlich durch Base on balls, Steals und Wild pitches aufs Scoreboard. Henri und Elias rannten dabei jeweils zwei Mal über die Homeplate, Danny ein Mal.

Home opener am 14. August

Im weiteren Verlauf der Saison wird es, wie jetzt bei den Knights, vor allem auf unsere Battery – Pitcher Tommy und Catcher Lenny – ankommen. Wenn die weiterhin so gut funktioniert und die gegnerische Offense in Schach halten kann, haben wir auch bei unserem Home opener im Waldstadion am 14. August um 10 Uhr gegen die Elmshorn Alligators Chancen auf den Win.

Gegen die Hamburg Knights spielten: Danny (2B), Elias (3B), Henri (SS), Leif (1B), Lenny (C/P), Liron (OF), Mika (OF), Tommy (P/C)

Ein Gedanke zu „Fast ein No-hitter gegen die Ritter“

Kommentare sind geschlossen.