All-Lakers-Day – immer wieder ein Highlight

Von Björn Nickau

Wie nun schon seit einigen Jahren Tradition hat unser aller Coach Michael mit seinen Jungs Marc und Timo auch 2020 den All-Lakers-Day im Januar organisiert.

Alle Lakers waren eingeladen, an diesem Tag mit Familie – Eltern, Kinder, Geschwister – und Freunden teilzunehmen. So können auch die wenigen Menschen, die nicht so häufig bzw. nur einmal pro Jahr Baseball spielen, diesem Sport für volle vier Stunden nachgehen.

Spartenchef, All-Lakers-Day-Organisator und nun auch “Top-Trainer des Jahrzehnts” (2010-19): unser aller Lieblings-Lütjenseer Michael

Zirka 45 große und kleine Leute standen um 11 Uhr in der Waldstadionhalle bereit zum Aufwärmtraining. Das Aufwärmen ist ein wichtiger Bestandteil, um Zerrrungen oder ähnliche Blessuren zu vermeiden. Marc hat uns durch diese nicht immer ganz natürlichen Bewegungsabläufe geführt, sodass alle nach kurzer Zeit schön warm und entsprechend gut vorbereitet waren und mit dem Einwerfen beginnen konnten.

Nachdem alle den Geradeauswurf und das Fangen mit dem Handschuh geübt hatten, rief uns der Coach zusammen und teilte drei Teams ein: die Lakers White, Lakers Blue und Lakers Dynamite. Bunt gemischt hatte jedes Team die Chance, das Turnier zu gewinnen. Eine kurze Einführung in die grundsätzlichen Regeln gab es auch noch. Alles Weitere würde im Spiel erklärt, so der Coach.

Blue & White & Dynamite!

Mit den drei Teams haben wir dann ein richtiges Turnier gespielt, bei dem alle Mannschaften gegeneinander antreten und ihre Kräfte messen konnten. Die Lakers White lagen zuerst vorn, wurden dann jedoch durch eine Häufung von Fehlern in der Defense von den Lakers Blue punktemäßig überholt. Die Lakers Dynamite konnten leider nicht genügend Runner zur Homeplate bringen und somit nicht ausreichend Punkte sammeln, um einen der ersten beiden Plätze zu belegen.

Bei diesem kleinen All-Lakers-Cup kommt es aber vorrangig darauf an, dass alle Teilnehmer Spaß und Erfolgserlebnisse haben. So wurde beispielsweise so lange gepitcht, bis wirklich jeder den Ball getroffen und ins Spiel gebracht hat. Manche haben nach einem gut getroffenen Ball diesem staunend hinterhergeguckt und dabei fast das Laufen zur ersten Base vergessen, aber nach einer motivierenden, kurzgefassten Ansprache des Coaches sind alle dann auch so schnell wie irgend möglich losgelaufen.

So sehen Vizemeister aus (v. l.): Assistant Coach Timo, Henry, Fynn, Tommy, Ole, Noah, Artur, Lenny und Headcoach Marc wurden beim All-Lakers-Day für den 2. Platz der U15 in der S/HBV-Jugendliga 2019 geehrt

Die Pause des Turniers haben Silke, Arne und Jörn genutzt, um Ehrungen für verdiente Lakersspieler auszusprechen: Die Jugendmannschaft (U15) hatte 2019 eine gute Saison gespielt und war Vizemeister geworden. Dafür bekam jeder Spieler eine Medaille. Und unser aller Michael wurde für seinen unermüdlichen Einsatz als bester Coach des letzten Jahrzehnts geehrt – ohne ihn gäbe es die Lütjensee Lakers nicht! Danke, dass Du immer für uns alle da bist!

Fazit: Der All-Lakers-Day im Januar ist immer wieder ein toller Baseball-Tag für die gesamte Lakers-Community. Aber die, die unregelmäßig spielen, haben ganz schön Muskelkater bekommen – und am nächsten Morgen kaum die Socken angekriegt. Dagegen hilft nur regelmäßiges Trainieren und Baseballspielen!