Weil’s so schön war …


… schildert Lakers-Jugendspielerin Lilly ihren großen Tag als Bundesliga-Batgirl bei den Hamburg Stealers hier noch einmal in eigenen Worten.

“Ein ganz normaler Sonntag als Zuschauer am Langenhorst – dachte ich jedenfalls. Am 25. Juni freute ich mich auf einen schönen Baseball-Nachmittag bei den Hamburg Stealers. Doch meine Annahme, wie sonst hinter dem Zaun zu sitzen, erwies sich als falsch, denn Coach Michael hatte andere Pläne für mich: Ich durfte auf dem Feld einen wunderbaren Tag als Batgirl verbringen und hatte so auch die Gelegenheit, das Team näher kennenzulernen.

Kaum beim Ballpark angekommen, ging es auch schon los. Im Stealers-Outfit samt Cap betrat ich den Platz, wo ich von allen ganz herzlich empfangen wurde. Ich durfte mich sogar mit dem Team
einwerfen und mir wurden meine Aufgaben für den Tag erklärt. Als Batgirl habe ich hauptsächlich die Schläger der Batter vom Feld zu holen und dem Umpire neue Bälle zu bringen. Ehe ich mich versah, fing das Spiel dann auch schon an. Es war ein unfassbar tolles Erlebnis, Teil des Teams zu sein und alles aus nächster Nähe miterleben zu können. Doch leider war es viel zu schnell vorbei.


Nach dem verdienten Sieg gab es noch ein tolles Mannschaftsfoto und einen von allen Spielern signierten Baseball.
Und auch wenn der Tag für meinen Geschmack viel zu schnell vorüber war, habe ich jede Sekunde genossen. Ich habe mich sehr willkommen gefühlt und konnte durch kurze Gespräche mit den
ausländischen Spielern nebenbei sogar noch mein Englisch aufbessern. Alle waren freundlich und offen, und ich hatte das Gefühl, ein Teil des Teams zu sein.

Ein ganz großes Dankeschön an die Stealers für diesen unvergesslichen Tag! Vor allem auch an Michael, der diese Erfahrung für mich möglich gemacht hat, und an Pitcher Max, der mich so toll in meine Aufgaben eingewiesen und mir noch ein paar Baseball-Regeln erklärt hat. Danke, danke, danke!”

Ein großes Dankeschön auch an unsere Baseball-begeisterte Lilly für diesen tollen Erlebnisbericht.