Alle Beiträge von Admin

Siegeszug der Lütjensee Lakers hält an.

Nach einem denkbar knappen und glücklichen Sieg unserer Lütjensee Little Lakers am 15.06.2009 in Kiel bei den Seahawks mit 25:24, setzten sich auch unsere Lakers Allstars am Freitag den 19.06., jedoch ziemlich souverän, mit 33:15 gegen die Bergedorf Marines durch.

Am Montag bei den Kiel Seahawks war es noch eine Zitterpartie unserer Kids, die eigentlich keinen Sieger verdient hätte. Kurz vor Ende des Spiels konnten wir mit einem  tollen Spielzug an der Homeplate erst das zweite Aus und dann noch mit einem klasse Wurf und super Fang am ersten Base das dritte Aus und somit den glücklichen Sieg einfahren.

Am kommenden Montag den 29.06. werden dann die Kiel Seahawks zum Rückspiel bei uns aufschlagen die uns nicht nur einen Pokal überreichten, sondern uns auch lecker verköstigten. Vielen Dank liebe Seahawks.  Wer Lust hat und sich das Spiel ansehen möchte ist herzlich willkommen, First Pitch wird gegen 16:45 Uhr sein.

Dabei waren: Timo, Meike, Marc, Zisa, Philip, Calvin, Bryan, Sönke, Nils, Jakob, Joshua, Frederik.

Nun zum Spiel unserer Erwachsenentruppe gegen die Marines. Können wir, oder können wir nicht, dass war hier die Frage, denn es goss beim Treffen wie aus Eimern. Hier erst mal ein großes Kompliment an beide Teams  die nicht nur vollständig angetreten waren, sondern sich auch bei strömendem Regen aufwärmten. Das Spiel begann dann mit einem Paukenschlag. 10 Punkte  im ersten Inning und sechs im zweiten konnten die Bergedorfer mit gerade einmal zwei Runs beantworten. Euphorie machte sich bei uns breit, dann kamen aber die Marines und punkteten kräftig. Nach dem sechsten Inning wurde dann noch ein weiteres vereinbart, wobei ein Bergedorfer unvorsichtigerweise erwähnte das wir wohl jetzt etwas Respekt hätten. Daraufhin suchte unser Coach nach Worten, die ihm dann Karen mit dem Spruch: „ Kommt, das sollen sie bereuen“ aus dem Mund nahm. Im letzten Inning erzielten wir nochmal 10 Punkte mit einem Grand Slam Homerun zum Abschluss, so daß der Coach der Bergedorf Marines nur aufstöhnte und sagte: „Na, das Inning hätten wir uns ja schenken können.

Erwähnenswert war dann  nicht nur der Spruch einer gegnerischen Spielerin die sagte: Toll, wie die Lütjensee Lakers von Spiel zu Spiel immer besser werden“, sondern auch das unser Team die Trainingseinheit am Tag zu vor perfekt umgesetzt hat.

Am Start waren: Lasse, David, Matthias, Petra, Britta, Karen, Michael, Ralf, Thomas, Dirck und Coach Michael

Lütjensee Little Lakers verhelfen dem HSV zum Sieg

Die Baseballmannschaft der Little Lakers aus Lütjensee, die Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren, hatte am Samstag, dem 13.06.2009 beim Bundesligaspiel der HSV Stealers gegen die Cologne Cardinals ihren großen Auftritt.

Im neunten und letzten Schlagdurchgang lagen die Baseballer des Hamburger SV scheinbar aussichtslos mit 1: 4 hinten, als die Kids der Lütjenseeer, die in der Pause der beiden Bundesligaspiele gegen die Kleinen der HSVer spielen sollten, lautstark anfingen die Hamburger zu unterstützen. Als dann noch der Stadionsprecher die Little Lakers lobend erwähnte, sprang der Funke über. Leichte Nervosität der Kölner Gäste gepaart mit dem Siegeswillen der HSV Stealers führte zu einem grandiosem 5 : 4 Sieg und dem erstmaligem Erreichen der Play Offs nach 9 Jahren.

Das Kinderspiel zwischen den beiden Bundesligaspielen fand dann in einer freundschaftlichen Atmosphäre statt, in der es keine Sieger und Besiegte sondern nur begeisterte Mitspieler gab.

Die Lütjensee Little Lakers waren: Philip, Bryan. Marc Darren, Benedict, Zisa, Hannah, Nils, Marc Alexander, Calvin und Joshua

Lütjensee Lakers Allstars überzeugen beim 26:15 Sieg Die Allstars folgen den Little Lakers in die Erfolgsspur.

Am 19.04.2009 haben unsere Lüjensee Lakers Allstars einen souveränen Auswärtssieg gegen die Bergedorf Marines feiern können.

Nachdem die Allstars am vorhergehenden Donnerstag das erste Mal draußen trainieren konnten, begann das Spiel gegen die Marines auch dementsprechend. Am Schlag schon sehr ansprechend, in der Verteidigung fehlte aber die Ruhe, Konzentriertheit und das Wissen um die eigene Stärke. Schnell lag man nach nur 3 Innings (Schlagdurchgängen) mit 11:6 hinten, dann ging es aber los. Innerhalb der nächsten drei Innings wurde das Spiel gedreht und nach 10 gespielten Innings stand ein fulminanter 26:15 Sieg zu Buche. Weiterhin gut am Schlag, legten unsere Spieler Ihre Nervosität ab, spielten in der Defensive geradezu grandios und gaben in den letzten sieben Innings gerade nur noch 4 Runs ( Punkte) ab, was fast Major League Niveau bedeutet. Auch Torsten Bock, ehemaliger Bundesligaspieler und seine Frau Steffi, ab und zu für uns mit am Start, zeigten sich stark beeindruckt über die Stärke unserer Spieler. „ Durch die Bank merkt man eine deutliche Leistungssteigerung über den Winter, es macht Spaß den Allstars zuzusehen“. Steffi und auch Torsten Bock, leider fielen beide verletzungsbedingt aus, möchten aber beim nächsten Mal wieder mitmischen.    „ Eine Spitzentruppe die sich toll versteht und richtig Gas gibt, da will man einfach nur dabei sein.“ Dementsprechend blieben beide auch die gesamte Spieldauer, unterstützten die Allstars und bejubelten jede gekonnte Aktion und von denen gab es einige. Mit dabei waren: Britta, Svenja, Karen, Thomas, Claas, Lasse, Felix, Jörg, David, Michael und unser Coach Michael.

Lütjensee Little Lakers verteidigen Titel beim HSV

Auch beim 2. HSV Rabauken Cup sind unsere Baseballkids wie im Vorjahr ungeschlagen geblieben und sicherten sich souverän den ersten Platz.

hsv_rabauckencup_2009iiiGanz überlegen und im Stil einer  „Weltklassemannschaft“ haben unsere Kids das Turnier am 15.03. 2009 beherrscht und ließen den Gegnern keine Chance.

Bezeichnend für unsere Überlegenheit war folgende Szene: Der Schiedsrichter wollte den Stand einer unserer Schlagmänner korrigieren, worauf hin dieser  antwortete: „Mein Coach hat mir gesagt ich soll dahin schlagen, also muss ich so stehen.“ Der Schiedsrichter war daraufhin so verwirrt, dass ihm nur noch ein“ Ach, soweit seid Ihr schon“ entwich.

Alles in Allem können wir unseren Spielern ein ganz großes Kompliment aussprechen, es war ganz großer Sport den wir geboten haben und wenn man spaßeshalber den Schlachtruf der HSV Fußballballer bei seinen Heimspielen  „ Und hier regiert der HSV“ bedenkt, sollte man in Zukunft in Kinderbaseballkreisen eher rufen: „Und hier regieren die Lütjensee Little Lakers“.

Die Sensation ist perfekt – 2. YOUNGSTERS BASEBALL CUP erobert Europa

Der 2. YOUNGSTERS BASEBALL CUP in Lütjensee hat nicht nur in der lokalen Presse für Furore gesorgt, sondern auch der Deutsche Baseball und Softball Verband e.V. , kurz DBV, und die CEB, die Confederation of European Baseball, ist auf  Norddeutschlands größtes Kinderbaseballturnier in Lütjensee aufmerksam geworden. „Ein toller Erfolg für unseren Sport“, so Chef-Bundestrainer Jesco Veisz, „der es verdient hat, auch überregional bekannt gemacht zu werden.“
Selbst im Internet auf der Seite der Confederation of European Baseball ist daher ein Bericht unter dem Link http://www.baseballeurope.com/345/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=826&tx_ttnews%5BbackPid%5D=15&cHash=82f525402f; erschienen, der das Turnier der Kinder im Alter bis 10 Jahren würdigt.„Es ist großartig, dass unser Baseballturnier für  ein solches Aufsehen gesorgt hat“, freut sich Michael-Angelo Harder, der Organisator des Turniers vom 07. Februar 2009 in Lütjensee. Es soll nicht nur Ansporn sein, im nächsten Jahr ein vielleicht noch größeres Turnier auf  die Beine zu stellen, sondern uns auch ermuntern, kontinuierlich weiterzuarbeiten, um noch mehr Kindern unseren einmaligen Sport näherzubringen.“Schon jetzt haben sich erste Erfolge in der Mitgliederentwicklung eingestellt. „Wir haben einige Neuzugänge zu verzeichnen, die Baseball bisher zwar kannten, jedoch nicht wussten, dass  man es auch in Deutschland vereinsmäßig betreiben kann“, erklärt Karen Harder, die mit ihrem Mann das Training leitet.
Baseball besitzt alle Grundelemente des sportlichen Handelns wie Laufen, Werfen, Fangen und Schlagen und ist daher für die sportliche Grundausbildung der Kinder geradezu wie geschaffen. Nicht umsonst ist es die drittgrößte Sportart der Welt.Viele wissen nicht, dass es in Deutschland nicht nur einen geregelten Spielbetrieb gibt, sondern dass internationale Turniere wie Welt- und Europameisterschaften mit deutscher Beteiligung gespielt werden. Gerade dieses Jahr im September findet die Weltmeisterschaft, die erstmals an einen ganzen Kontinent vergeben wurde und in Europa durchgeführt wird, neben Italien, Niederlande, Russland, Schweden, Spanien und Tschechien auch in Deutschland statt –  mit erstmals insgesamt zwanzig Teilnehmerstaaten!
Der deutsche Austragungsort fiel auf Regensburg, wo vom 09.-12. September, die Vorrunde mit den USA, Venezuela, China und deutscher Beteiligung gespielt wird.
„Der bisherige Höhepunkt in meiner sportlichen und beruflichen Laufbahn erwartet uns dieses Jahr, denn wir spielen nicht nur gegen die USA, das Mutterland des Baseballs und zugleich amtierender Weltmeister, sondern wir freuen uns, dass die Weltmeisterschaft auch in unserem Land stattfindet“, erläutert Jesco Veisz, der vor zwei Jahren in Taipeh, Taiwan, den ersten Sieg einer deutschen Baseballnationalmannschaft bei einer WM feiern konnte.Auch die Lütjenseer haben sich schon Tickets für die WM reserviert und Michael-Angelo Harder hätte nichts dagegen, wenn seine Söhne Timo und Marc, über die auch schon ein Bericht auf der Seite der IBAF, der International Baseball Federation unter dem Link http://www.ibaf.org/i_am_baseball/11; zu finden ist, irgendwann einmal in der Nationalmannschaft spielen würden.„Bis dahin ist es jedoch noch ein weiter Weg, aber alle Kinder in unserer Mannschaft haben viel Spaß am Baseball und das ist erst mal das Wichtigste“,  stellt Michael-Angelo Harder fest, „und die ersten Erfolge wie bei unserem 2. YOUNGSTERS CUP haben sich auch schon eingestellt.“