Archiv der Kategorie: Junioren

Junioren – Am Ende hielt die Null

Teambesprechung vor Spielbeginn

Heute spielten die Junioren U18 ihr achtes Pflichtligaspiel gegen die Hamburger Knights. Eingeladen hatten diese auf den besten norddeutschen Platz am Langenhorst. Starting Pitcher bei den Knights war Jonathan. Der erste  Pitch wurde von den Skunks prompt zu einem satten Basehit verwandelt, der im weiteren Verlauf auch in einen Run gewandelt werden konnte.   Keine weitere Runs für die Skunks / Lakers im ersten Inning. Die Antwort der Knights – zwei Runs  im unteren Teil des Innings. Die Zuschauer freuten sich bereits, bei herrlichem Baseballwetter, auf ein kurzweiliges, spannendendes Spiel. Im zweiten Inning glichen die Skunks aus und dann folgte ……eine ganze Weile nichts. Ordentliches Pitching und solide Defense beider Mannschaften ließen das Match bis in das siebente Inning vor sich hinplätschern. Somit ging es nach Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Inning 8 – keine weiteren Runs für beide Mannschaften. Auch der Pitcherwechsel auf Seiten der Skunks brachte weitere Strikes und kurze Wechsel. Im zehnten Inning brachten die Knights dann einen neuen Pitcher. Auch hier sah es nach dem ersten at bat so aus als ob die Serie der Strike Outs  weitergehen sollte. Dann allerdings schepperte Jan in die Lücke zwischen Second und First Baseman. Steal Second – Scoring Position – Hit und die Skunks führten 3:2. Ein Ruck ging durch das Team. Die weiteren Batter wollten punkten. Dies gelang in diesem Inning dann sehr erfolgreich. 6:2 am Ende des zehnten Innings. Nun waren die Knigths am nachschlagen hatten jedoch gegen Pitcher Marc kein wirkliches Rezept – Endstand 6:2. Damit haben sich die Skunks bereits die diesjährige Meisterschaft vor dem möglichen Nachholspiel  mit 8:0 gewonnenen Spielen gesichert.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!

Junioren – Rückspiel gegen die Hamburg Stealers

Foto: C. Johannsen

Foto: C. Johannsen

An diesem Wochenende fand das erste Auswärtsspiel der Junioren statt. Angesetzt war das Rückspiel gegen die Hamburg Stealers, die ihre Juniorenmannschaft mit einigen Jugendspielern verstärkten. Im ersten Inning konnten die Skunks bereits drei Runs auf die Anzeigetafel bringen. In den folgenden Innings wurde diese Führung kontinuierlich auf 10:5 ausgebaut. Nachdem beide Mannschaften die Pitcher wechselten folgten je zwei innings ohne weitere Punkte. Im sechsten und auf Grund des Zeitlimits letzten Innings, wurde es noch einmal richtig spannend. Die Skunks als Gastmannschaft legte einen weiteren Run auf 11:5 vor. Obwohl die Skunks schnell zweit Outs erzielten nutzen die Hamburger Stealers  ihr Nachschlagrecht effektiv und verkürzten auf 11:9. Runner kamen auf das dritte und erste Base. Taktisch der Klassiker wurde das zweite Base gestohlen. Damit waren zwei Spieler in der Lage, den Ausgleich und somit die Verlängerung über das Zeitlimit hinaus zu erzwingen. Damit drohte trotz souveräner Führung über 5 1/2  Innings noch der Spielverlust. Die Coaches handelten und brachten Marc als Pitcher um das Spiel zu beenden.

Simon , Nationalspieler der U15 und in der Lage auch auf diesem

Spielnachbesprechung mit den Coaches

großen Platz einen Homerun zu schlagen, wurde taktisch mit einem intentional Walk auf die erste Base geschickt. Somit Base Loaded und eine mentale Herausforderung für den Pitcher, die jedoch perfekt gemeistert wurde. Strike Out Swinging – Ball Game – Auswärtssieg 11:9 !

 

Gelungener Saisonstart der Junioren

Auch in diesem Jahr starten die Junioren der Lütjensee Lakers in einer Spielgemeinschaft unter dem Namen der Großhansdorfer Skunks im Ligabetrieb des S/HBV. Gleich zum Saisonauftakt wurden die Hamburg Stealers im ersten Heimspiel begrüßt. Der April macht wettertechnisch seinem Namen alle Ehre, so dass es die eine oder andere Regenunterbrechung gab. Allerdings ließen sich die Junioren nicht vom Wetter beeindrucken. Auf dem Mound standen Tom und Marc die das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatten. Beim Gegner gab es die eine oder andere Infieldschwäche, die zu zusätzlichen Runs und Steals führten. Am Ende hieß es dann 10:0 für die Skunks. Herzlichen Glückwunsch – weiter so! Allerdings darf dieser shot out nicht überbewertet werden, da einige Stammspieler der Stealers auf Grund von Kadermaßnahmen der DBA nicht anwesend waren.

Saisonabschluss – Start in die Hallensaison

Skunks LogoNachdem alle drei MannLakers_Logo_pos_blue
schaften, die im regulären Ligabetrieb teilgenommen haben, die Saison  erfolgreich abgeschlossen haben, gilt nach der Saison ist vor der Saison. Als erstes jedoch die Platizierungen der Saison 2016:

Herren/Junioren – Norddeutscher Meister der Bezirksliga und damit Aufstieg in die Verbandsliga

Jugend – Norddeutscher Meister der Jugendliga II

Schüler – Zweiter Platz. Meister sind mit einem Sieg mehr die Hamburger Stealers geworden.

Obwohl das Triple ganz knapp verfehlt wurde ist dies eine tolle Saisonleistung. Herzlichen Dank an die Coaches Karen, Michael, Christoph und Ingo sowie die zahlreichen Helfer im Hintergrund. Selbstverständlich auch ein Dank an die Spieler, die auf dem Platz das im Training erarbeitete umgesetzt haben.

Die Winterseries, organisiert durch den S/HBV, startet am 18.12.2016. Hier wird die Jugend als Spielgemeinschaft unter den Farben der Skunks sowie einige Schüler, hoffentlich verstärkt durch Spieler anderer Vereine, als Lütjensee Lakers starten.

 

Start der Vorbereitung begonnen – Lütjensee Lakers erstmals in der Bezirksliga

IMG_20160206_142432In der kommenden Saison werden die Lütjensee Lakers erstmals unter der Farben des Partnervereins Großhansdorfer Skunks in der Bezirksliga starten. Interessierte Junioren und junggebliebene „alte“ Herren haben sich heute zum ersten Findungstraining in der Halle am Waldstadion zusammengefunden um sich gemeinsam auf die neue Saison vorzubereiten. Die ersten Trainingseinheiten sehen vielversprechend aus – treffen doch jahrzehntelange Base- und Softballerfahrungen auf flinke Juniorenfüsse.

IMG_20160206_144454_001 IMG_20160206_144235

 

 

 

 

 

Beide Altersklassen verbindet der Spass am Spiel und das Interesse sich unter Ligabedingungen zu messen. Für die Saison 2016 sind insgesamt 12 Spieltage angesetzt – es werden 24 Doubleheader gegen Teams des S/HBV  gespielt. Bei Heimspielen, den Terminplan gibt es demnächst hier, würden sich alle Beteiligte über anfeuernde Zuschauer freuen.