Archiv der Kategorie: Saison 2019

Playoff-Start mit Licht und Schatten

Einmal chancenlos (0:12), einmal unterfordert (13:0) – so lässt sich der erste Playoff-Turniertag unseres U15-Teams zusammenfassen. Die Stealers waren eine Nummer zu groß und die Knights nicht auf Augenhöhe.

Highlight der Lakers-Offense in Spiel zwei: Artur zieht voll durch und haut einen 2 Run homer über’s Leftfield

Der Playoff-Modus 2019 sieht drei Spieltage an drei Wochenenden (mit wechselnden Spielorten) vor, wobei jeder gegen jeden antritt. So starteten unsere Little Lakers letzten Samstag am Vogt-Cordes-Damm gegen die Hamburg Stealers in den ersten Turniertag und kassierten eine deutliche Niederlage, die angesichts der übermächtigen Stealers-Line-up mit diversen Juniorenliga-erfahrenen Spielern aber nicht überraschte und als Pflichtantritt abgehakt werden kann.

Überflüssigerweise wurden zwei unserer Jungs am Schlag bzw. am Base hart erwischt: Pit bekam At bat einen missglückten Pitch gegen den Kiefer, hatte sich aber noch etwas wegdrehen können, sodass es bei Schürfwunde und Schwellung blieb. Lucas hatte weniger Glück im Unglück. Als er an 3rd einen zu langsamen Runner der Stealers out tagte, zog er sich durch dessen Feet first slide ans Base eine Verletzung am Fuß zu, die ärztlich behandelt werden musste. Lucas wird dem Team nun für die restlichen Playoff-Wochenenden fehlen.

Shutout in Game 2

In Spiel zwei ging es gegen die Hamburg Knights, die es als Hauptrunden-Dritter knapp vor den Hamburg Marines in die Playoffs geschafft hatten. Zwar traten beide Teams mit einem Mix aus U15ern und eher unerfahrenen U12ern an, doch unsere altgedienten Little Lakers Artur, Henrik, Ole und Pit sorgten für genug Schlag-Power, um Run auf Run einzufahren. Zudem pitchte Fynn einen Shutout, sodass die Knights ihrerseits keinen Runner nach Hause bringen konnten.

Mit der Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage geht es nun am kommenden Samstag (24.8.) in die zweite Playoff-Runde, diesmal im Lütjenseer Waldstadion. Gewinnen die Stealers erneut ihre Partien gegen Lakers und Knights*, stehen sie vorzeitig als Playoff-Sieger und damit als DM-Teilnehmer aus Hamburg/Schleswig-Holstein fest.

Es spielten: Artur, Charlie, Elias, Fynn, Henrik, Leif, Lenny, Lucas, Ole, Pit, Tommy, Willem

*Im dritten Spiel des 1. Playoff-Tages besiegten die Stealers die Knights mit 15:3.

Royals in Finalserie gesweept

Die ersten beiden von insgesamt vier Spielen in der diesjährigen Final-Serie der S/HBV-Schülerliga gingen wie erwartet an die Hamburg Stealers.

Die unterbesetzten North State Royals*, unterstützt von unseren U12ern Leif (11), Lenny (10) und Tommy (10), waren nicht in der Lage, den Gastgebern etwas entgegenzusetzen – weder beim Pitching noch At bat. 0:13 stand es am Ende von Spiel eins und obendrein waren alle Royals-Pitcher „aufgebraucht“. So einigten sich beide Seiten vor Beginn von Spiel zwei auf ein kampfloses 7:0 für die Stealers.

Weitergespielt wurde trotzdem, um die Kids nicht buchstäblich im Regen stehen zu lassen. Die Royals bekamen einen „Leih-Pitcher“ des Gegners und absolvierten das zweite Game als Freundschaftsspiel.

Der abschließende Playoff-Doubleheader der U12-Altersklasse ist für den 8. September in Ahrensburg-Hagen angesetzt. Die Stealers brauchen formal noch einen Win, um offiziell als Playoff-Sieger festzustehen.

*Die Royals wurden Ende 2017 vom damaligen S/HBV-Auswahltrainer Rob Koch ins Leben gerufen, um Kindern, die in ihren Stamm-Clubs kein eigenes U12-Team haben, trotzdem die Teilnahme am offiziellen Ligabetrieb ihrer Altersklasse zu ermöglichen.

U15 in den Playoffs – jetzt geht’s um die DM-Teilnahme!

Die Hauptrunde der S/HBV-Jugendliga beendete unsere U15 auf Platz 2. Damit hat sie die Playoffs um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft erreicht!

Der Playoff-Modus sieht vor, dass die ersten drei Mannschaften der Jugendliga-Hauptrunde – die Stealers, Lakers und Knights – an drei Wochenenden gegeneinander antreten. Heißt, jeder spielt drei Mal gegen jeden. Wer dann am Ende mit den meisten Siegen aus sechs Games oben steht, fährt zur DM am 28./29. September in Mainz.

Läuft alles normal, wird Platz 1 zwischen den Stealers und Lakers ausgemacht (wobei die Knights natürlich nicht zu unterschätzen sind) – es müssen also mindestens zwei der drei Spiele gegen die Favoriten vom Langenhorst gewonnen werden. Angesichts der deutlichen Hauptrunden-Niederlage (8:16) Mitte Mai ein sehr schwieriges, aber vielleicht nicht unmögliches Unterfangen für unser Coaches-Trio Marc, Michael und Timo.

Die Final-Runden der Jugendliga werden am 17. und 24. August sowie 1. September ausgetragen. Spielorte und -zeiten der Lakers-Partien sind rechts in der Termin-Spalte zu finden.

Diese Jungs wollen die Playoffs für sich entscheiden …

Herren auch ohne Coaches siegreich

Nach längerer Spielpause, die durch diverse Spielverlegungen entstanden war, durften die Lakers-Herren gegen das 4. Team der Hamburg Stealers wieder ins Liga-Geschehen eingreifen.

Bedingt durch einige Ausfälle mussten die Slowpitcher Bewert, Bicker und Jacken aushelfen. Zudem mussten terminbedingt gleich beide Coaches passen und obendrein wurden die eingeteilten Umpires kurzfristig in höheren Ligen eingesetzt. So musste jedes Team zur Unterstützung unseres Nachwuchs-Umpires Pit abwechselnd einen Field ump stellen. Auf den ersten Blick also nicht die allerbesten Voraussetzungen für den bisher ungeschlagenen Bezirksliga-Spitzenreiter.

Grand slam auf den ersten Reliever pitch

Doch die Lakers zeigten sich blendend aufgelegt und lieferten eine konzentrierte Leistung ab. Im ersten Spiel starteten beide Teams mit einer guten Defensivarbeit, so dass die Lütjenseer nach 2 ½ Innings nur mit 1:0 in Führung lagen. Dann aber wendete sich das Blatt, und die nachlassenden Kräfte des Starting pitchers aus Hamburg bescherten ihnen 5 Punkte. Bei geladenen Bases kam der nächste Pitcher der „Diebe“ auf den Mound, doch ihm wurde sofort ein satter Dämpfer verpasst: erster Pitch und GRAND SLAM HOMERUN durch First baseman John! Schon lag man mit 10:0 in Führung. An diesem deutlichen Vorsprung konnten auch kleine Flüchtigkeitsfehler der Lütjenseer Defensive im letzten Inning nichts mehr ändern.

  1 2 3 4 5 R H E
Stealers IV 0 0 0 0 3 3 2 1
Lakers 1 0 9 3 / 13 8 2

Das 2. Spiel startete Interims-Coach Rohde mit nahezu gleicher Aufstellung. Lediglich Pitcher Tom Bönicke musste in der Offensive selbst ran, da Slowpitcher Jacken die freie Schiedsrichterposition übernahm, Bewert auf’s 2. Base rückte und somit kein DH mehr verfügbar war. Dann zeigte sich, dass an der altbekannten Weisheit „Never change a winning team“ etwas Wahres dran ist. Denn wieder lieferte die Offensive verlässlich Punkte, die den Vorsprung kontinuierlich ausbauten. Im 4. Inning gab es dann zahlreiche Positionswechsel, an deren Ende Ersatz-Umpire Jacken wieder im Spiel war und Winning pitcher Bönicke dessen Position am Spielfeldrand einnahm.

  1 2 3 4 5 R H E
Stealers IV 0 0 2 1 0 3 2 1
Lakers 2 1 2 2 3 10 5 4

Mit diesem Sweep schmücken zwei weitere Wins für Pitcher Bönicke sowie zahlreiche Runs, an denen erfreulicherweise das gesamte Team beteiligt war, die Statistik des weiterhin ungeschlagenen Bezirksliga-Spitzenreiters. (JB)

Es spielten: Rohde (5 Runs), Wigger (4), Bonilla (3), Jacken, John, Bicker, M. Bönicke (je 2), Heindorf, Bewert, T. Bönicke (je 1).

Wiedergutmachung gegen die 69ers

Der Stachel der Niederlage aus der Vorwoche gegen die Stealers saß nicht wirklich tief, trotzdem wollten unsere U15-Jungs gegen die Westend 69ers aus Holm für Wiedergutmachung sorgen. Und die gelang – mit 22:1 wurden die Gäste auf die lange Heimreise geschickt.

Bereits das erste Inning ging mit 4:0 an die Lakers. Als dann 69ers-Pitcher Marc, BBBA- und DBA-Auswahlspieler, wegen Schulterproblemen den Mound räumen musste, brach die Gegenwehr der Holmer fast gänzlich ein. Bei einem Spielstand von 9:0 nach dem 2. Inning war der sprichwörtliche Drops dann schon gelutscht.

Das Pitching der Lakers hingegen funktionierte gut und produzierte Strikes am laufenden Band. Starting pitcher Artur schaffte 9 Strikeouts bei 11 Batters faced und Reliever Fynn 6 bei 10. Beide pitchten jeweils drei Innings.

In der Offense gipfelte das Lütjenseer Hit-Feuerwerk in einem Grand slam homerun (4. Inning) von Fynn, den Coach Michael zuvor – halb im Spaß, halb ernsthaft – lautstark eingefordert hatte: „So, komm, Bases loaded. Jetzt hau mal einen über’n Zaun!“ Delivered as ordered.

Kleine Tanzeinlage beim Abklatschen nach Fynns Grand slam

Dieser hohe Sieg gegen einen Kontrahenten, der aufgrund des frühen Pitcher-Ausfalls so gut wie wehrlos war, bedeutete für die Lakers gleichzeitig den Abschluss der Hauptrunde 2019. Mit W4 L1 gehen unsere U15-Jungs als Tabellenzweiter (hinter den Stealers) im August in die Playoffs.

Den Sieg zum Hauptrunden-Abschluss holten: Artur, Charlie, Elias, Fynn, Henry, Leif, Lenny, Lucas, Knut, Noah, Ole, Pit, Tommy, Willem.